TuSpo mit zwei Vertretern im erweiterten BKV-Präsidium

Das Dojo im TuSpo Surheide e.V. ist seit 29. März 2019 mit gleich zwei Personen im erweiterten Präsidium des Bremer Karate Verbandes e.V. vertreten: Birgit übernimmt neu das Amt der Frauenreferentin, Frank wurde als Medienreferent/Pressesprecher und zugleich zum Referenten für Schulsport und Soundkarate berufen. Damit ist das 2016 gespartete Dojo eines von zwei Vereinen, die zwei Vertreter im erweiterten Präsidium des BKV haben.

„Wir freuen uns über die bekannten und neuen Aufgaben“, sagen die frisch Gewählten. Es sei ein Anliegen, den Sport allen Gruppen näher zu bringen und dabei speziell auch die Belange von Frauen und Schüler*innen voranzutreiben. Gemeinsam mit dem bestätigten geschäftsführenden Präsidium und den anderen Referenten – Birgit ist eine von zwei Frauen in der BKV-Führung – wird die Arbeit in den Wochen nach Ostern aufgenommen.